Weiter Blick – Tiefer Fall – Langer Jan…

19 Jun

Kein Morgen ohne Kalles Kavier – dachten sich unsere Challenger und genossen leckeres Knäcke mit Fischrogen aus der Tube (Schwedische Astronautenkost) zum Frühstück!

IMG_20130618_093237

IMG_20130618_093323

 

Am gestrigen Tag hieß es dann schliesslich Aufbruch in den Süden Ölands, nachdem am Vortage über den Fahrrad-Marathon „Norra Öland-Rundan“ ja schon die Nordhälfte der Insel erkundet worden war. Nun ging es dann los durch die weite, aber äußerst interessante Kargheit und Ödnis, die ja auch dieser Sonneninsel einen Eintrag auf der UNESCO-Naturgebietliste eingebracht haben.

IMG_20130618_113406

 

Nach kurzweiliger Fahrt mit hervorragendem Blick auf die Landschaft und vielen typischen Öland-Bockmühlen war dann die rekonstruierte „Fluchtburg“ EKETORP das erste Ziel.

IMG_20130618_115227

 

Hier tauchten wir dann ein in eine Welt, wie sie sich zur Wikingerzeit oder dem frühen Mittelalter präsentierte. Unsere Aktivitäten waren dann auch Bogenschießen, Schweine kraulen, besichtigen der alten Behausungstypen und –stile der damaligen Zeit, sowie weitere gemeinschaftliche Aktivitäten, wie Tauziehen,  Kissenschlacht und weitere Gleichgewichtsspielchen. Verfolgt wurde das gesamte Spektakel von Petra & Henry – den vom Schweden-Fieber gepackten Ex-Challengern des letzten Jahres…

 

IMG_20130618_115959

IMG_20130618_121254

IMG_20130618_122118

IMG_20130618_122421

 

Nachdem hier die Zeit wie im Flug vergangen war, stand nun der absolute Süden, das Naturschutzgebiet „Södra udde Ottenby“ auf der Checkliste. Hier interessierte uns neben dem Naturum insbesondere der Leuchtturm „Långe Jan“. Dieser ist mit 41,60 Metern Höhe der höchste Skandinaviens und an dieser Stelle seit dem Jahre 1785 das älteste Leuchtfeuer Schwedens – ein wirkliches Superlativ!!!.

 

IMG_20130618_134701

IMG_20130618_134721

Nachdem wir es uns nicht nehmen ließen, eben diesen zu erklimmen (insgesamt 194 Stufen!) hatten wir einen grandiosen Ausblick, sowohl über den südlichen Teil der Insel, als auch über die Ostsee. Hiervon stimuliert ließ es sich das Maskottchen „Stenli“ es sich nicht nehmen, waghalsig sich von eben diesem Turm in einem knapp über 4 Sekunden andauerndem freien Fall und Sprung diese Höhe als  Erlebnis auszutesten.

Herzlichen Glückwunsch dem frisch gebackenen Stunt-Teddy “Sten-Lee”!

IMG_20130618_135257

IMG_20130618_135301

IMG_20130618_135400

 

Aufgeputscht mit dem ganzen Adrenalin dieses Sprunges verließen wir dann Öland, um nun in den kommenden Tagen das Glasreich zu erkunden; Ausgangspunkt für ein ereignisreiche Fahrt nach Kosta…

IMG_20130618_135736

4 Antworten für “Weiter Blick – Tiefer Fall – Langer Jan…”

  1. lilla flicka 20. Juni 2013 at 00:06 #

    Sten-Lee ist geboren!!! Ein neuer Aktionheld!!!
    Lass ihn noch mehr Abendteuer erleben…
    Und macht Fotos davon!!!
    Ich freue mich auf euren nächsten Beitrag!!!

    Liebe Grüße

  2. Maren 20. Juni 2013 at 12:17 #

    Tolle Fotos! Herrliche Gesichter nach dem Genuss von Kalles Kaviar… Und wahre Challenge-Begeisterung bei den Wikingerspielen. Da bleibt nur noch eine Frage offen: Wie hat unser Stuntbär den Sprung überstanden??

  3. Blumen im Haar 20. Juni 2013 at 18:40 #

    Ein Seebär auf Abenteuer…
    Und? Stenlis Fangemeinde wartet schon sehnsüchtig auf den nächsten Bericht!

    • lilla flicka 20. Juni 2013 at 22:44 #

      Da der Teddy als Stunt-Teddy bezeichnet wurde, kann man bestimmt davon ausgehen, dass dieser es überlebt hat!!!
      Also wird Sten-Lee weitere Abendteuer bestreiten… Ich hoffe wir hören von den Abendteuern… Und bekommen Fotos davon …
      Weiter so …
      Sten-Lee soll weiter Adrenalin erleben …

Kommentar hinterlassen

Sie müssen eingelogged sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.