Süße Gedanken am “Fettisdagen”

12 Feb

 

Liebe zukünftige Challenger,

was haben die Fastenzeit und die Zeit vorm Start der Stena Line Challenge gemeinsam?

VIELES! Denn man verzichtet auf alles, was Spaß macht, auf schöne Erlebnisse sowie kulinarische Leckerbissen. Heute ist Faschingsdienstag und obwohl man in Schweden keinen Fasching feiert, so genießt man den “Fettisdagen” doch in allen Zügen. Es wird ohne Reue geschlemmt, bevor danach ursprünglich die Fastenzeit eingläutet wurde. Das traditionelle Gebäck, das es an diesem Tag an jeder Straßenecke in ganz Schweden zu kaufen gibt, ist die “semla”. Eine “semla” ist ein Gebäck aus Hefeteig, welches mit Sahne und Mandeln bzw. Marzipan gefüllt ist.

Um Euch die Wartezeit bis zur Nominierung und bis zum Beginn der Challenge zu verkürzen, haben wir hier einVerwöhnrezept für die leckeren “semlor”:

Semlor

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten für 12 Semlor (1 Blech)

für den Teig:

  • 75 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 25 g Hefe
  • 60 g Streuzucker
  • 1 TL gemahlener Kardamom
  • 420 g Weizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • Ei zum Bestreichen

für die Füllung:

  • 200 g Marzipan (oder alternativ süße Mandeln)
  • etwa 75 ml Milch
  • 300 ml Schlagsahne
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

1. Butter schmelzen, Milch hinzufügen und an einem warmen Ort stehen lassen. Hefe zerbröseln und die Mischung darüber geben, bis sich die Hefe aufgelöst hat.

2. Die restlichen Zutaten ebenfalls in die Schüssel geben und alles miteinander vermengen. Zu einem Teig kneten und mindestens 40 Minuten gehen lassen.

3. Den Teig in 12 gleich große Stücke teilen, zu runden Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.

4. Die Bällchen zugedeckt an einem warmen Ort weitere 30 Minuten gehen lassen. Anschließend die Kugeln mit Ei bepinseln und sie ca. 10 Minuten in der Mitte des Ofens bei 200 °C backen, bis sie eine goldbraune Farbe annehmen.

5. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten: Marzipan mit der Küchenreibe grob reiben.

6. Die Semlor aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Jeweils einen kleinen Deckel abschneiden, die Kugeln zum Teil aushöhlen und das Innere mit dem Marzipan vermengen. Nach und nach Milch hinzufügen, bis die Masse die gewünschte Konsistenz hat. Die Masse nun in die ausgehöhlten Bällchen und Sahne steif schlagen. Einen kleinen Löffel Sahne auf die Semlor geben, die Deckel darauf setzen und mit Puderzucker bestäuben.

Viel Spaß beim Nachbacken und: Smaklig måltid!  

 

3 Antworten für “Süße Gedanken am “Fettisdagen””

  1. WomoTom 12. Februar 2013 at 22:36 #

    Sieht Super lecker aus direkt zum reinbeißen ….. :-)

  2. WomoTom 12. Februar 2013 at 22:38 #

    Das sieht aber lecker aus….. direkt zum reinbeißen ….. :-)

  3. Swissteam 14. Februar 2013 at 21:34 #

    Leider kommt das Recept ein bisschen zu spät.
    Bei uns ist die Fasnacht auch vorbei und wir essen als Fasnachtsgebäck Öhrli oder Pfannkuchen die im Oel gebacken werden. Das setzt der Figur sehr zu, so dass ein Fastenmonat unbedingt nötig wird. Der beginnt am Aschermittwoch.
    Wünsche allen einen guten Fastenmonat.

Kommentar hinterlassen

Sie müssen eingelogged sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.